keyvisual



Ferienhof Stöhrmühle
Wir über uns
Chronik Stöhrmühle
Bildergalerie
Unsere Wohnungen
Unsere Preise
Kontakt und Anreise
Ausflugsziele
Impressum
Gästebuch Stöhrmühle

Zur Geschichte der Stöhrmühle

Das Anwesen "Stöhrmühle" besteht seit ca. 1525. Die Mühle selbst hat ihren Namen vom Erbauer „Paul Stöhr uf der Haidt“. Nach dem Tod seines Vaters kehrte Paul Stöhr auf den elterlichen Hof zurück und stellte an das nahe Bächlein „Kreuzweiherbach“ eine Mahlmühle, die nach ihm benannt wurde.

Dies dürfte so um ca. 1612 gewesen sein. Die Mühle hatte ein oberschlächtiges Wasserrad. Was es mit „oberschlächtig“ auf sich hat, das ist an einem (Schau-) Wasserrad bei der Stöhrmühle zu sehen.

 

Stöhrmühle - auch Stehermühle genannt oder Störmühle geschrieben

 

 

 

 

 

 Die Gebäude auf diesem Bild sind um 1900 bis 1925 errichtet worden.

 

 

Durch den Wandel der Zeit trifft der Name „Mühle“ heute nicht mehr zu. Jahrhunderte lang hatte jeder Bauer immer wieder so viel Getreide zur Mühle gefahren, wie zum Brotbacken für den Eigenbedarf notwendig war. Das Mehl wurde von der Bäuerin im eigenen Backofen zu Haus-/Bauernbrot verbacken. Mit dem Ende des zweiten Weltkrieges zwang das sich rapide verteuernde Holz zur raschen Umstellung, Bäcker hatten ihre Öfen bereits auf Kohle umgestellt. Nach anfänglichem Tausch von Getreide gegen Brot beim Bäcker war das System bald umgestellt: Der Bauer bringt sein Getreide ins Lagerhaus, die Großmühlen mahlen das Getreide zu Mehl und auch der Bauer holt sein Brot vom Bäcker. Die Wassermühlen hatten ihre Schuldigkeit getan und hörten auf zu klappern. So erging es auch der Stöhrmühle, sie stellte ihren Betrieb im Jahre 1945 ein. 1987 wurden die Reste der Mühle abgerissen und das jetzige Ferienwohnhaus errichtet.

 

 

 

Seit 1900 ist der Familienname „Übelmesser“ auf der Stöhrmühle (Joseph und Maria heirateten am 28.05.1900). Sohn und Hoferbe Konrad und Maria Übelmesser (heirateten am 06.06.1938) hatten 5 Kinder. Das sind Oswald, Gunda, Josef, Lydia und Renate. Sohn Oswald übernahm 1969 den Hof. Seit 2007 gehört der Hof Oswalds Neffen Christian Schmucker, der am 09.09.2009 heiratete und seitdem den Familiennamen seiner Frau Stefanie trägt. Der Name Übelmesser bleibt so auch weiterhin auf dem Hof.  

 

 

 

Top
Ferienhof Stöhrmühle | ferienhof-stoehrmuehle@t-online.de